4. Spieltag: SV Brettheim - FC Langenburg 0:2 - Reserve 1:2

Der FC Langenburg holt sich ab der 64. Minute die Punkte aus Brettheim ab. Bis zum 0:1 war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem SV Brettheim die klareren Einschussmöglichkeiten hatte und bis zu diesem Zeitpunkt gut und gerne mit 2:0 in Front hätte liegen können. Wie so oft im Fussball rächte sich dieser fahrlässige Umgang mit Grosschancen und der FC Langenburg nutzte die sich bietenden Möglichkeiten in Person des eingewechselten Sven Fernsler eiskalt. Nach dem 0:1 war auch der Fluss im Brettheimer Spiel dahin und eine eher zufällige Chance auf den Anschluss blieb in der 75. Minute auch noch ungenutzt. Der FC Langenburg hatte ab der 64. Minute wenig Mühe das Ergebnis zu verwalten und verdiente sich somit die 3 Auswärtspunkte in Brettheim.

3. Spieltag: Spfr. Leukershausen - SV Brettheim 3:1 - Reserve 7:2

Lange in Führung liegend, musste der SV Brettheim am Ende doch mit leeren Händen die Heimreise aus Wüstenau antreten. Dem Schlussspurt der Sportfreunde Leukershausen hatte das Team von Paulo Viana am Ende nichts mehr entgegen zu setzen und musste sich in der Schlussviertelstunde dem Favoriten noch geschlagen geben. In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ging der SVB durch einen an Raphael Waldmann verwirkten, souverän verwandelten Foulelfmeter von Daniel Barthelmeß in Führung (38.). Unmittelbar vor der Pause hatte Brettheim Glück, als die Sportfreunde einen fragwürdigen Foulelfmeter an den Aussenpfosten setzten. Auch nach der Pause blieb das Match auf Augenhöhe und Brettheim hätte durch Grosschancen von Joschua Heißwolf und Daniel Barthelmeß das 0:2 erzielen können, bzw. um tatsächlich die Punkte entführen zu wollen wahrscheinlich müssen. So blieb Leukershausen mit 1-Tore Rückstand im Spiel und schaffte in der 71. Minute am Ende zu einfach den Ausgleich. Dieser Ausgleich war zugleich ein Wirkungstreffer und Leukerhausen legte nur 4. Minuten später zum 2:1 vor. Mit nun schwindenden Kräften vermochte es Brettheim in der Rest-Viertelstunde nicht mehr sich klare Chancen zu erarbeiten und die Sportfreunde verwalteten das Ergebnis gekonnt. In der Schlussminute gelang den Gastgebern dann mit einer gekonnten Einzelaktion im Strafraum sogar noch das am Ende zu deutliche 3:1-Siegtor zum Endresultat.

2. Spieltag: SV Brettheim - FC Matzenbach 2:3 - Reserve 0:4

Aufgrund einer gut geführten 1. Halbzeit nimmt der FC Matzenbach am Ende alle 3 Punkte aus Brettheim mit. Mit hoher Intensität und Laufbereitschaft erzwangen die Gäste die 0:2 Halbzeitführung. Michael Kranz brachte seine Farben per Kopf nach einem Abstimmungsproblem in Brettheims Defensive früh in Führung. Michael Rein erhöhte zum psychologisch perfekten Zeitpunkt in Minute 44. auf 0:2 nachdem er gekonnt 2 Gegenspieler ins Leere laufen lies.
Nach der Pause war Brettheim dann aber da und mit dem Rücken zur Wand gewillt dem Spiel noch eine Wendung zu geben. Simon Keitel konnte dann auch nach rund einer Stunde Spielzeit mit einem Abprallertor verkürzen. Nachdem in der 67. Minute Joschua Heißwolf elfmeterwürdig gefoult wurde, konnte Brettheims Kapitän Daniel Barthelmeß zum 2:2 ausgleichen. Der FCM hatte aber in Person des besten Akteurs auf dem Platz - Michael Rein - noch ein Schuss im Köcher. Einen Freistoss aus rund 18m setzte er in der 71. Minute per Aufsetzer platziert in die Maschen. Brettheim hatte in der Restspielzeit noch Möglichkeiten auf den Ausgleich, letztendlich hatte das 2:3 aber nach 90 Minuten bestand und der souverän leitende Walter Kammleiter beendete die rasante Partie.