6. Spieltag: FC Matzenbach - SV Brettheim 2:0 - Reserve 1:6

Eine neuerliche Niederlage kassierte der SV Brettheim in Matzenbach. Die Gastgeber begannen hierbei sehr zielstrebig und setzen die Gäste früh unter Druck. Das frühe Gegentor freilich resultierte wiederum aus einem unbedrängtem Abspielfehler im eigenen Spielaufbau. Matzenbach's Michael Kranz hatte nach 9 Minuten wenig Mühe den Ball gegen die ungeordnete Defensive im Gehäuse unterzubringen. Im weiteren Verlauf der 1. Hälfte gestaltete sich das Geschehen ausgeglichen. Brettheim war spielerisch optisch überlegen – konnte aus den wenig sich bietenden Chancen aber kein Kapital schlagen. Die Hausherren verlegten sich auf eine abwartendere Spielauslegung und wussten die sich bietenden Lücken immer wieder für eigene Vorstösse zu nutzen.

 

Nach der Pause und 2 verletzungsbedingten Wechseln auf Brettheimer Seite, änderten sich die Vorzeichen und der FCM war nun im Mittelfeld Herr der Lage. Brettheim entwickelte keinen klaren Zug mehr zum Tor und kam ausser durch 2 beherzte Einzelleistungen nicht mehr vor das Gehäuse des FCM. Matzenbach brach immer wieder über aussen gefährlich durch – ohne jedoch im Endeffekt Kapital daraus zu schlagen. So dauerte es bis zur 82. Minute ehe die Entscheidung fiel. Nach einem Abschlag und gelunger Kopfballverlängerung war Matthias Stöffler durch und zog humorlos sowie platziert aus 12m halbrechter Position zum 2:0-Endstand ab. In der Restspielzeit hatten die Gäste dann durchaus noch die Chancen zu verkürzen – alleine die Abschlüsse waren zu ungenau oder wurden vielbeinig geklärt sodass das Endresultat nach 90. Minuten mit 2:0 feststand.