12. Spieltag: SV Brettheim - TSV Vellberg 2:3 - Reserve 7:0

Gnadenlos effektive Vellberger schlagen den SV Brettheim am Ende noch knapp mit 2:3 Toren. In einem Spiel auf überschaubarem Niveau waren die Gäste bis zur Pause mit 2 Toren in Front. Es genügten ihnen hierfür 3 beherzte Vorstösse um 2 Tore zu erzielen. Brettheim war stets bemüht - allerdings im letzten Drittel nicht durchschlagskräftig genug. Entweder behinderte man sich selbst beim Torschuss oder konnte den Ball aus kürzester Distanz nicht im Gehäuse unterbringen.

 Auch nach der Pause dasselbe Bild: Brettheim optisch überlegen - Vellberg macht das Tor. Das 0:3 nach einem tollen Konter war der gefühlte Knock-Out für die Heimelf. Der SVB lies aber den Kopf noch nicht hängen und kam spät durch Tore von Simon Keitel und Raphael Waldmann nochmals heran. Vellberg verteidigte aber mit Willen und Fortüne den knappen Vorsprung ins Ziel.